facebook
img1

Balmung (Artikelnummer: 00017)

Wertung:
Balmung Balmung Balmung Balmung

Für den Nibelungenhort Xanten gefertigte Interpretation des Sagenschwertes Balmung.

 

Das Gesamtbild ist an Klingen um das Jahr 1250 angelehnt, der Zeitraum in dem das Nibelungenlied verfasst wurde.

Um eine Brücke in die Zeit zu schlagen, in der der Nibelungenepos spielt habe ich einige Änderungen vorgenommen.

Die Schneiden der Klinge verlaufen fast paralell und die Hohlkehle ist breit ausgeschliffen, dies soll die Verbindung zu den damaligen Spathae darstellen. Der Parier wurde gekürzt um zeitlich der Klinge entgegen zu kommen, zu dem ist er leicht zum Ort gebogen um eine fließendere Optik zu erhalten. Der Fascettenknauf wurde quer gelegt um ebenfalls dem Bild eines früheren Schwerttypes zu ähneln.

Nach Textpassagen des Nibelungenliedes wurde dann noch der Griff mit Messingdraht versehen und in den Fascettenknauf, beidseitig grüne Jaspissteine eingesetzt.

 

Daten:

Gesamtlänge: 90,0 cm

Klingenlänge: 72,5 cm

Grifflänge: 13,5 cm

Gewicht: 970 Gramm

Balancepunkt: 4,5 cm

HRC-Wert: ca. 56

 

Schlagkante Fecht 1,5mm    Material: 56Si7 Federstahl


Gewicht: 0.9 Kg

Kommentare
Copyright MAXXmarketing Webdesigner GmbH